-Bei Kontaktallergien (allergische Reaktion vom Spättyp) handelt es sich um eine allergische Reaktion, die zumeist durch direkten Kontakt mit verschiedenen Substanzen ausgelöst werden kann. Zur Diagnostik verwendet man einen Epicutantest, wobei verschiedene standardisierte Testreihen auf den Rücken geklebt und nach einiger Zeit abgelesen werden. In dieser Zeit muss das Testareal trocken bleiben. Deshalb sollte man auch auf schwitzende Tätigkeiten wie Sport oder Saunabesuche verzichten, da der Test sonst eventuell nicht verwertet werden kann.

Aus organisatorischen Gründen kann ich derzeit den Test nicht in meiner Ordination anbieten und muss Sie an eine dermatologische Abteilung überweisen.

-Bei einer allergischen Reaktion vom Soforttyp wie zum Beispiel Pollenallergie (Heuschnupfen), Hausstaubmilbenallergie oder einer Allergie gegen Tierhaare oder Nahrungsmittel wird ein Pricktest gemacht. In manchen Fällen ist auch eine Blutabnahme zur Bestimmung der spezifischen IgE-Antikörper notwendig.

Bei einer Pollen- oder Hausstaubmilbenallergie kann eine Hyposensibilisierungstherapie über 3-5 Jahre durchgeführt werden.

Scroll Up